Mode & Meer

Mode & Meer

Wenn Sie sich in Gedanken schon im Sommerurlaub befinden, können Sie sich durch die Leichtigkeit der maritimen Mode ein Stück Sommer nach Hause holen. Ikonisch für die maritime Mode sind die unterschiedlichen Facetten des Blaus, das die wichtigste Farbe in der maritimen Mode darstellt und dessen Bandbreite von zartem Hell- über Marine- bis hin zum tiefen Dunkelblau reicht. Die maritime Mode wirkt durch luftige Schnitte und leichte Stoffe.

Perfekt zu diesem unaufdringlich, sportlich-eleganten Stil, passt unser Overall.
Dieser schicke Einteiler hat seinen Weg aus der Arbeitsbekleidung in unsere Kleiderschränke gefunden. Man ist mit einem einzigen Teil komplett angezogen und muss morgens nicht lange über Kombinationsmöglichkeiten nachdenken. Durch den praktischen Gummizug muss man den Bauch nicht einziehen und es kann im Sommerurlaub gerne mal eine Portion mehr sein. Am besten sehen Overalls mit hohen Schuhen aus, da sie die Silhouette strecken und so den Schnitt am besten zur Geltung bringen.

Zum sportlichen Sommerlook können aber auch gerne Sandaletten oder FlipFlops getragen werden.Der Klassiker für die maritime Mode sind Streifen und starke, klare Kontraste.In Kombination mit weiß, sehen besonders Meeresfarben toll aus. Neben dem klassischen Ringel-Pullover, der in jeder gut sortierten Garderobe vorhanden sein sollte, ist auch das einfache Baumwoll- Ringelkleid nicht zu vergessen. Besonders zu edlen Sneakers passt die maritime Mode und wirkt in dieser Kombination lässig und individuell.

24_25 Kopie

Die maritime Mode ist auch bei den Herren angesagt, dort  glänzt sie durch lässige Souveränität. Die neuen Sakkos setzen auf schmale Passformen und neue Qualitäten. Vor allem Jersey-Sakkos sind jetzt im Kommen. Sie können den Tragekomfort und die Bequemlichkeit einer Strickjacke bieten und lassen die Grenzen zwischen Casual und Klassik immer mehr verschwimmen. Mit diesem Statement-Piece ist Mann von morgens bis abends einfach gut angezogen.

Beliebt ist auch die Farbkombination aus Weiß, Blau und Gelb. Diese leuchtet besonders an warmen Tagen, und man holt sich ein Stück Sonne in den Kleiderschrank. Was auf keinesfalls im Kleiderschrank fehlen sollte, sind die neuen Jogg-Denims. Durch eine spezielle Gewebekonstruktion sind diese so weich wie Jersey und maximal elastisch. Somit für jede Alltagssituation geeignet. Dieser Look sieht nicht nur bei Frauen gut aus.

26_27 Kopie

Auch für ein romantisches Rendezvous am Abend hält die maritime Mode die passende Kleidung bereit. Bei den Männern verkörpern Anzüge maskuline Eleganz und souveräne Lässigkeit. Entsprechend schmal sind die Revers der Sakkos und die Längen in der Optik kurz gehalten. Durch leichte Sommerstoffen und den richtigen Farben wie Indigo, sind Anzüge auch diese Saison wieder unerlässlich. Mit einem leichten Seidenkleid  im Stil der maritimen Mode, kombiniert mit hohen Schuhen, zieht man in jeder Strandbar die Blicke auf sich.

Wer seinen Sommer im Büro verbringen muss, kann sich mit den neuen Tencel-Qualität ein Stück Bequemlichkeit mit ins Büro nehmen. Dieser Stoff glänzt im Sommer nicht nur durch seinen kühlenden Effekt und dem besonderen Tragekomfort, sondern sieht durch die leicht schimmernde Optik sehr edel aus. Und nebenbei ist Kleidung aus Tencel auch noch umweltbewusst. 28

Wer noch das perfekte Outfit zur Sommerhochzeit einer Freundin, der Tochter oder eines Arbeitskollegen sucht, trifft mit Cocktail- und Etuikleidern, dank ihres eleganten und klassischen Schnitts, stets eine sichere Wahl. Maritime Kleider passen perfekt zu Hochzeiten im Frühjahr und Sommer und verbreiten gute Laune. Knielange Kleider sorgen für die optimale Mischung aus Eleganz und einem modernen Look und können sich auch bei einer kirchlichen Trauung sehen lassen.

Beitrag auf Facebook teilen:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.