„Jeder Tag ist anders!“ – Duales Studium Handelsfachwirt bei Dollinger

„Jeder Tag ist anders!“ – Duales Studium Handelsfachwirt bei Dollinger

Verantwortung übernehmen in einem dynamischen Job, und das schon während der Ausbildung? Melanie Reischl hat sich dafür entschieden und ist heute stellvertretende Filialleiterin bei Dollinger in Traunstein. Zeitgleich absolviert sie ihr Duales Studium zur Handelsfachwirtin. Im Interview erzählt sie von den Herausforderungen des Berufs – und was ihr daran am meisten Spaß macht.

Frau Reischl, wie kamen Sie zu Dollinger?

Nach meinem Abitur habe ich als Aushilfe bei Sunny gearbeitet. Das gefiel mir. Zunächst überlegte ich dann noch, in Richtung Visual Merchandising zu gehen. Als ich aber vom Dualen Studium zum Handelsfachwirt bei Dollinger erfuhr, war ich sofort angetan und habe mich beworben. Mit Erfolg, ich habe dann im August 2015 angefangen.

Was begeistert Sie an Ihrer Arbeit?

In erster Linie der persönliche Austausch mit den Kunden. Auf sie zuzugehen, sie von der Mode zu begeistern ist etwas, das mir großen Spaß macht, ich bin ein offener, positiver Mensch. Auf der anderen Seite mag ich die strukturierte, organisatorische Arbeit. Vor allem gefällt mir aber, dass nicht jeder Tag gleich ist: Mal kommt eine Lieferung, die gleich ausgepackt und geprüft werden muss. Mal muss das Schaufenster ganz schnell dem kommenden Wetterumschwung angepasst werden. Oder es kommt eine spezielle Kundenanfrage, für die ich alles andere erst mal liegenlasse, denn der Kunde steht bei uns an erster Stelle.

Die Ausbildung beinhaltet das Studium an der Akademie Handel in München.

Meine praktische Arbeit hier im Haus wechselt sich immer mit zwei bis drei Wochen Blockunterricht an der Akademie Handel in München ab. Wir haben tolle Dozenten, die viele Erfahrungen aus ihren ursprünglichen Berufen mitbringen: Der eine ist Jurist, der andere kommt von der Börse, wieder eine andere ist Personalchefin. Sie lassen uns an ihren Erfahrungen teilhaben und verstehen es, uns ihre Begeisterung weiter zu vermitteln.

Sie haben bereits früh in der Ausbildung Verantwortung übernommen, wie kam es dazu?

Als im März letzten Jahres die Filialleitung in Prien ausfiel, wurde ich gefragt, ob ich die Aufgabe übernehmen möchte, man würde mir das zutrauen. Das war schon ein Sprung ins kalte Wasser, aber ich bekam viel Unterstützung, diese Aufgabe zu meistern, und bin daran sehr gewachsen. Jetzt seit Februar bin ich hier in der Filiale in Traunstein stellvertretende Filialleiterin. Es ist mit zwölf Verkaufsmitarbeitern das größere Haus, mit mehr Ware und mehr Fläche, das bietet mir entsprechende Möglichkeiten, mich weiterzuentwickeln.

Der Job im Einzelhandel kann anstrengend sein…

Es ist vielleicht anstrengend, wenn viel neue Ware auf einmal kommt. Aber ich empfinde das überhaupt nicht so, ich freue mich viel mehr über die neue Mode, die wir schön dekorieren können und über die Kunden, die sich an dem Neuen ebenso erfreuen.

Haben Sie sich immer schon für Mode interessiert?

Mit der Zeit ist mein Interesse für Mode und mein Gespür dafür gewachsen. Seit meinem Jahr in Prien, wo ich mit Trachten gearbeitet habe, trage ich meine Dirndl besonders gern, mal mit Strickjacke drüber oder die Trachtenjacke zur Jeans. Das sind meine absoluten Lieblingslooks!

Was ist Ihr Ausgleich zu der Arbeit?

Ich bin viel mit Freunden unterwegs, am liebsten in der Natur. Wir wandern oder laufen Ski, aber natürlich nur, wenn es die Zeit zulässt.

Wem würden Sie die Ausbildung zum Handelsfachwirt empfehlen?

Demjenigen, der Lust hat, mit Menschen zu arbeiten – und der außerdem kreativ sein will. Wer es mag, nicht nur zu studieren, sondern schon in der Ausbildung in der Praxis zu arbeiten, ist hier bei Dollinger richtig. So lassen sich auch die Aufstiegschancen optimal nutzen, zum Beispiel mit dem Ziel, einmal eine Filiale zu leiten, im Einkauf tätig zu sein oder die Bereichsleitung zu übernehmen.

Vielen Dank für das Gespräch!

 

Ausbildung zum Handelsfachwirt bei Dolllinger

Dollinger bietet für Abiturienten und Fachabiturienten das Duale Studium Handelsfachwirt(in) an, mit dem Ziel, den Nachwuchs für Führungsaufgaben intern auszubilden.

Dafür kooperiert Dollinger mit der renommierten Akademie Handel in München.

Das komplette Duale Studium dauert 3 Jahre mit den Abschlüssen Handelsfachwirt(in), Einzelhandelskauffrau/-mann und dem Ausbilderschein. Bei Interesse schicken Sie Ihre Bewerbung per Email an Kathrin Proft (kp@dollinger.net). Der nächste Studienbeginn ist im August 2018.

Das gesamte Magazin Der Dollinger Frühjahr 2017 können Sie HIER herunterladen.

Mehr Informationen zu den Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bei Dollinger finden Sie HIER.

Beitrag auf Facebook teilen:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.